Blasmusikpop
Bestellen
Herrchenglück
Bestellen
Seite 2
Vea Kaiser Blasmusikpop
 
Wir befinden uns im Jahre 50 v. Chr. Ganz Gallien ist von Römern besetzt...Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten.

Natürlich nicht, wir befinden uns im Jahre 1959 in einem kleinen Bergdorf in Österreich, dessen Bewohner seit Jahrhunderten Krieg gegen die Zivilisation führen.

Geldgierige Mönche, fahrende Händler, der Dreißigjährige Krieg, Kaiserin Maria-Theresia, Napoleon, die Weltkriege...Nichts kann diese Bergbabaren beindrucken, geschweige denn, dazu verleiten, über den Rand ihres schnitzelförmigen Plateaus zu schauen.

Mit liebevollem Humor beschreibt die Autorin den Versuch eines Dorfsprösslings, aus dieser determinierten Welt auszubrechen. Wo und wie das endet? „Dei Großvata hat a glaubt, er muss in’d Wölt aussi, und am End is a a wieder z’ruckkummen, weil a g’merkt hat, dass’s nirgends so schön is wia in St. Peter.“ Kommt mir irgendwie bekannt vor.
Es gibt viele Bezüge zu entdecken in diesem Buch und schon deshalb bin ich sehr gespannt auf Prof. Dechers Vortrag!
Michael Frey Dodillet Herrchenglück
 
Endlich der lang erwartete Fortsetzungsband zu Herrchenjahre. Ins Haus Dodillet zieht ein zweiter Hund, Wiki, 12 Monate alt, Tierheimbewohner mit heftiger Vergangenheit. Es wird gefährlich, denn Wiki hat zwar kein Problem mit anderen Hunden, dafür aber sehr große Schwierigkeiten, etwas, das er sich mit viel List und Geschick verschafft hat, wieder abzugeben. Einen Menschen zu beißen ist etwas anderes, als fremde Hunde zu vermöbeln und so empfindet es auch der Leser. Das Buch verlässt so die lustige, unbeschwerte Oberfläche und man fragt sich, wo das enden soll...
Öffnungszeiten: Mo-Fr.: 9:00-18:00 Uhr  Sa: 9:00-14:00 Uhr